Link verschicken   Drucken
 
Klassische Homöopathie bedeutet:
  • Individualität jeden Arzneimittels ergibt ein unverwechselbares Profil des Mittels
  • Individualität des Erkrankten mit der Frage nach dem hier Besonderen
  • Ähnlichkeitsprinzip similia similibus curentur
  • Arzneimittelprüfung am Gesunden, um die spezifischen Symptome des homöopathischen Arzneimittels zu verifizieren
  • Potenz als kleinste Dosis der Mittelgabe
  • Unizismus - Einzelgabe der homöopathischen Mittel
  • Miasmenlehre der Chronischen Krankheiten
  • Vitalismus mit der Lebenskraft als Grundlage
  • Menschenbild ganzheitlich und individuell
  • Absolutheitsanspruch der reinen Lehre

 

 

Aus Samuel Hahnemann „Organon der Heilkunst“ 6. Auflage § 9

"Im gesunden Zustande des Menschen waltet die geistartige, als Dynamis den materiellen Körper ... belebende Lebenskraft ... unumschränkt und hält alle seine Theile in bewundernswürdig harmonischem Lebensgange ...“